« zurück

Unsere Reise

Die  Geschichte hinter Acoustic Pieces -  Das Mädchen mit dem Kontrabass

Seit ihrer Kindheit verbindet Mimi etwas Besonders zur Musik. Sie erinnert sich gerne an ihr mit bunten Aufklebern verziertes Glockenspiel zurück - ihr erstes Instrument. Später wurde jenes gemäß Lehrplan vom Keyboard abgelöst, worauf sie mit 12 Jahren ihren ersten eigenen Song komponierte - eine Ballade. Ihr Traum war es schon immer, Musik für sich selbst, aber auch für andere zu interpretieren und zu komponieren. Ihre Liebe zur Musik hat sie seitdem nicht mehr los gelassen. Im Jugendalter wichen Glockenspiel und Keyboard dem E-Bass, den sie autodidaktisch erlernt hat. Über diverse Schüler- und Rockbands ist Mimi dann letztendlich zum Kontrabass gekommen. Prompt hatte sie sich in den weißen Kontrabass verliebt. Mimi ist heute noch begeistert von dem puren und geerdeten Klanges dieses Instruments, der durch ihre warme und tiefe Gesangsstimme abgerundet wird.

Begleitet wird sie von ihrem Duo-Partner Steffen, einem virtuosen Gitarristen, mit dem sie die Liebe zur Musik gemein hat. Auch seine Geschichte startet in jungen Jahren mit einer Rockband. Seine virtuosen Soli auf den weißen Akustikgitarren (darunter auch eine 12-Saiter Gitarre) erinnern in manchen Momenten an jene „wilde“ Zeiten zurück. Mit Herzblut und flinken Fingern begleitet er das Mädchen mit dem Kontrabass über alle Stile hinweg. Unter dem Namen "Acoustic Pieces - Das Mädchen mti dem Kontrabass" haben Mimi und Steffen bereits mehrere Hunderte Auftritte gespielt. Darunter befinden sich Galaabende, intime Wohnzimmer-Auftritte aber auch öffentliche Events wie Stadtfeste, Musik-Festivals oder Kerwe-Feste.

« zurück

Kontakt

mimi [at] kontrabassmaedchen.de
Anfrage
mimi [at] kontrabassmaedchen.de

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens.